Arbeiten auf Teneriffa, leben auf Teneriffa / Arbeit / Kinder dabei? - Kleine Kinder

Kinder dabei? - Kleine Kinder

Kinder sind nun wirklich kein Problem, wenn Sie sich Ihren Traum vom Leben und Arbeiten auf Teneriffa erfüllen wollen. Die Spanier sind ganz verrückt nach Kindern und ein schreiendes Kind in einem Restaurant sorgt nicht für böse Blicke, sondern eher dafür, dass sich drei Angestellte und einige Gäste sofort nach dem Wohlergehen des Kindes erkundigen. Auch in Sachen Schulbildung gibt es mehr als genug Möglichkeiten, denn neben den spanischen Schulen sind auch deutsche und internationale Schulen auf den Kanaren ansässig. Doch schauen wir uns doch einmal an, was Ihnen bis zum 6. Lebensjahr bevorsteht.

Kinder können auf freiwilliger Basis entweder eine Vorschule oder einen Kindergarten besuchen, was wir Ihnen auf jeden Fall empfehlen. Kinder lernen sehr schnell, und durch den Kontakt zu Gleichaltrigen ist das Erlernen der fremden Sprache für Kinder das kleinste Problem. Im Alter von drei bis sechs Jahren gibt es zusätzlich die Möglichkeit, dass Sie Ihr Kind im sogenannten „Colegio“ auf die Schule vorbereiten lassen. Hierbei werden die Kinder teilweise bis nachmittags um 17 Uhr betreut. Die Schulpflicht beginnt in Spanien mit der Vollendung des sechsten Lebensjahres.

Sie müssen jedoch nicht diese Methoden nutzen, um eine Aufsicht für Ihr Kind zu bekommen. Weitere Möglichkeiten sind „Au-Pairs“, die mit Ihnen im Hause leben und sich um die Kleinen kümmern, oder aber Sie suchen sich eine Hilfe, die nur tagsüber anwesend ist. Auch bieten sich an den schwarzen Brettern in Schulen und an Supermärkten viele Jugendliche an, um als Babysitter eingesetzt zu werden.