Behördengänge

Die spanischen Behörden sind für vieles bekannt, nur leider nicht für ihre hohe Arbeitsgeschwindigkeit. Bei vielen Behördengängen müssen Sie sich darauf einstellen, dass es zu sehr langen Wartezeiten kommen kann. Von daher ist es wichtig, dass Sie sich immer sehr früh zu den Behörden begeben. So sollten Sie zum Beispiel bei der Beantragung der N.I.E. im Idealfall bereits eine Stunde vor der Öffnung der Polizeistation vor Ort sein. Sie werden auch so früh nicht alleine sein.

Natürlich ist es nicht immer leicht, sich in einem fremden Land zurechtzufinden, vor allem wenn man die Sprache nicht beherrscht. Daher geben wir Ihnen hier einen kleinen Überblick über die wichtigsten Einrichtungen und geben Ihnen Hinweise, unter welchem Menüpunkt Sie genauere Informationen dazu finden.

Natürlich müssen Sie sich zunächst auf der Insel anmelden und den Behörden mitteilen, dass Sie in Zukunft auf Teneriffa oder den anderen Kanaren Leben und Arbeiten wollen. Dies geschieht über die oben schon angesprochene N.I.E. Nummer, zu denen wir Ihnen alle wichtigen Infos bereitstellen.

Haben Sie eine Wohnung gefunden, so sollten Sie sich noch im Rathaus des Ortes oder der Stadt anmelden, damit Sie eine gültige Meldeadresse haben. Hierfür finden Sie die notwendigen Informationen im Bereich „Wohnen auf Teneriffa“

Wenn Sie für Ihren Job auf Teneriffa einen Gewerbeschein benötigen, die sogenannte Autónomo, dann sind natürlich vorab ein paar Dinge zu klären, da Sie natürlich nicht nur den Gewerbeschein brauchen, sondern auch Ihre Steuern anmelden müssen und Ihre Beiträge in das Sozialversicherungssystem zahlen müssen. Unter dem Menüpunkt „Autónomo“ finden Sie die hierfür nötigen Schritte.

Wenn Sie auf Teneriffa Leben und Arbeiten wollen, dann müssen Sie die Behördengänge nicht alleine bewerkstelligen. Sie können hierfür auch eine sogenannte Gestoría beauftragen. Bei den Gestorías handelt es sich um Büros, die sich in erster Linie um alle Behördengänge kümmern, allerdings teilweise auch die Pflichten eines Steuerberaters übernehmen. Auch zu diesem Punkt haben wir Ihnen die wichtigsten Infos gesammelt.

Eine gute Vorbereitung ist die halbe Miete für einen Schritt zum Leben im Ausland. Viele, die diesen Schritt gegangen sind, haben es leider nicht geschafft. Wir hoffen, dass wir Ihnen auf unseren Seiten ausreichend Hilfestellung geben können, damit Ihr Start ins neue Leben auf den Kanaren gelingt.